Präventionshelfer im Schüngelberg


Liebe Mitbewohner/-innen der Siedlung Schüngelberg,

wir sind stolz, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir ab dem 16.07.2010 freitags in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Präventionshelfer in der Siedlung Schüngelberg haben.

Was macht eigentlich ein Präventionshelfer???

Das Projekt der Präventionshelfer ist ein Projekt der Polizei. Kriminalhauptkommissar Herr Fleischmann vom KK24 (Kommissariat Vorbeugung) leitet dieses Projekt.
Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, bei der Präventionshelfer zu Fragen der Kriminalitätsvorbeugung helfend und beratend zur Seite stehen.

Es ist ihr Anliegen, Straftaten zu verhindern. Dazu nehmen sie dreimal im Jahr an Fortbildungsveranstaltungen der Polizei zu folgenden präventiven Themen teil:

Nachbarschaftshilfe-Wohnungseinbruch-Betrug an der Haustür-Taschendiebstahl usw.

Die Präventionshelfer geben ihr so erlangtes Wissen an ihre Nachbarschaft weiter und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Kriminalitätsverhütung. Unter dem Slogan: „ Aufmerksame Nachbarschaft“ geben sie Tipps und Ratschläge an Ihre Nachbarn, Freunde und Bekannte weiter.

Sie machen auf neue Arbeitsweisen von Straftätern aufmerksam, wie sie auch in unserer Siedlung begangen werden. Wesentlich sind aber die möglichen Vorbeugungsmaßnahmen, die jeder Einzelne treffen kann, um eine Straftat zu verhindern oder die dem Tätern sein Handeln erschweren.

Präventionshelfer stehen im engen Kontakt zur Polizei. Sie fungieren als freiwillige Helfer für unsere Mitbewohner und im Sinne einer guten Nachbarschaft. Ein stetiger Informationsaustausch zwischen den Bewohnern unserer Siedlung ist wichtig, um Straftaten zu verhindern.

Das Büro des Präventionshelfers Herrn Siegfried Kessel befindet sich freitags von 15:00 – 17:00 Uhr auf der Schüngelbergstr. 97 im Nachbarschaftshaus.


Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Kessel